Neuronale, paraneoplastische AAk

Zuordnungen:

Autoimmundiagnostik

Probenmaterial:

1 ml Serum

Probentransport:

Probenmaterial stabil bei Raumtemperatur, Postversand möglich

Methode:

IFT und/oder Immuno-Lineassay

Ansatztage:

1 - 2x /Wo

Referenzbereiche:

< 1:50 (IFT) / negativ (Lineassay)

Abrechnung:

GOÄ und EBM möglich

Indikation:

  • Verdacht auf ein paraneoplastisches neurologisches Syndrom (PNS)


Die IFT wird hauptsächlich zur Erfassung von Hu-, Yo- und Ri-AAk eingesetzt. Der Immuno-Lineassay beeinhaltet folgende Einzel-Antigene: Hu, Yo, Ri, Amphiphysin, Ma2/Ta und CV2. Hinweis: Gemäß den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie müssen Autoantikörper bei paraneoplastischen neurologischen Syndromen immer mit mindestens 2 voneinander unabhängigen Methoden bestimmt werden. Das heißt, dass positive Ergebnisse der einen Methode mit der jeweils anderen Methode verglichen und bestätigt werden müssen.