Basophilen-Degranulationstest

Synonyme:

BDT, CAST, Leukotrien release test

Zuordnungen:

Allergie

Probenmaterial:

2 ml EDTA-Blut je Allergen
Die Analyse ist auch aus Heparin-Blut möglich.

Probentransport:

Probeneingang muss bei Raumtemperatur innerhalb von 24 h im Labor gewährleistet sein

Methode:

Leukotrien C4-, D4- und E4-EIA nach in vitro-Stimulation

Ansatztage:

Mo - Sa

Abrechnung:

GOÄ abrechenbar, EBM in Abhängigkeit vom Allergen und der Indikation möglich (nicht bei Zahnersatzmaterialien und bei umweltmedizinischen Fragestellungen).
Die Abrechnung für Selbstzahler beträgt: 27,98 pro Allergen + einmalig 23,31 für die Zellaufbereitung

Indikationen:

  1. Nachweis IgE-vermittelter Typ I-Sensibilisierungen:
    Bei negativem spezifischen IgE im RAST oder negativem Pricktest trotz starkem klinischen Verdacht oder Kontraindikationen für den Pricktest Zum Beispiel auf: Bienen- und Wespengift, Hausstaub- und futtermilbenallergenen, Hunde- und Katzenhaare, Latex, Formaldehyd, α-Amylase (Bäckerasthma!) u.a. Allergene
    Standardallegene siehe hier
  2. Nachweis allergischer Sensibilisierungen auf Medikamente. Neben den Standardallergenen können auch native Präparate getestet werden (bitte Ampulle oder Tablette mit einsenden).
  3. Nachweis von Pseudoallergien auf Lebensmittelfarbstoffe und Umweltchemikalien.