Neuronspezifische Enolase

Synonym

NSE

Zuordnung

Tumormarker

Probenmaterial

1 ml Serum

Material

Serum

Präanalytik

Innerhalb von 1 Std. Serum trennen und tieffrieren. Hämolytische, ikterische und lipämische Seren werden zur Analyse nicht verwendet.

Probentransport

bei -20°C

Methode

CLIA

Ansatztage

1x/Woche

Referenzbereich

< 18,3 µg/l

Abrechnung

EBM und GOÄ

Indikation

Tumormarker:
maligne Erkrankungen:  kleinzelliges Bronchialkarzinom:  Sensitivität >80 %; neuroendokrine Tumore
Differentialdiagnose zum nicht-kleinzelligen (hierfür vor allem CYFRA 21-1 geeignet) Neuroblastom, Seminom:  Sensitivität 60 %
andere maligne Erkrankungen:  APUDom, Schilddrüsen-Karzinom, Nieren-Karzinom,  Mamma-Karzinom
DD: benigne Erkrankungen:  Bronchopneumonie, Lungenfibrose, Lebererkrankungen
Achtung: häufigste Ursache erhöhter Werte ist eine begonnene Hämolyse. Daher sollten erhöhte Werte kontrolliert werden.