S-100

Zuordnung

Tumormarker, Hirnschrankenstörung

Probenmaterial

1 ml Serum

Material

Serum

Präanalytik

Innerhalb von 1 Std. Serum trennen. Stabilität bei -20°C 3 Monate

Probentransport

bei -20°C

Methode

ECLIA, der Antikörper ist gegen die β-Untereinheit des S-100 gerichtet

Ansatztage

1x/Woche

Referenzbereich

< 0,105 µg/l bei Verwendung als Tumormarker.

Zur Diagnostik der Bluthirnschrankenstörung gelten Werte > 0,07 µg/l als auffällig, wobei die Spezifität gering ist.

Abrechnung

EBM und GOÄ

Indikation

Serum → Verlaufskontrolle und Prognosebewertung bei malignem Melanom, bei erhöhten Werten und Ausschluss eines malignen Melanoms können erhöhte Werte auf eine Blut-Hirnschrankenstörung hinweisen.