1/2/5/6/8/A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/X/Y/Z/Ã

 
Bezeichnung Primärmaterial Materialmenge Hinweise mehr Informationen
AAk gegen Zink-Finger-4-ProteinSerum1 ml
AbacavirSerum tiefgefroren
EDTA Plasma tiefgefroren
0,5 mlMaterialversand tiefgefroren,
Postversand bekannter HIV positiver Proben gesetzlich verboten!
Abacavir HypersensitivitätEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
ACE (Angiotensin Converting Enzyme)Serum1 mlACE-Hemmer 4 Wochen vor der Untersuchung absetzen
AcebutololSerum1 ml
AcetazolamidSerum1 mlStabilität bei Raumtemperatur 14 Tage
AcetonitrilUrin2 ml
Acetylcholinrezeptoren-AAkSerum1 ml
AciclovirSerum1 ml
ACTH (Adrenocorticotropes Hormon)EDTA-Plasma2 mlAbnahme morgens zwischen 8.00 Uhr und 09.00 Uhr; nüchtern.
EDTA-Blut innerhalb von 2 Std. nach Abnahme zentrifugieren und Plasma einfrieren.
Die ACTH-Konzentration unterliegt physiologischen Schwankungen.
ACTH KurztestZu 2 Zeitpunkten
je 1 ml Serum und
1 ml EDTA-Blut
Vorbereitung
Nüchtern empfohlen, aber nicht zwingend erforderlich, leichtes Frühstück
Bei Frauen Durchführung am 3. bis 8. Zyklustag,
Ovulationshemmer und Cyprsteronacetat sind mindestens 6 Wochen vorher abzusetzen; sonstige antiandrogene Therapien 2-3 Wochen vorher
Adenomatöse Polyposis familiär - GendiagnostikEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Adenoviren-AntigenStuhlca. 2 g
Adenovirus DNAtrockener Augenabstrich
Liquor (mindestens 500 µl)
Fruchtwasser (2 - 5 ml)
Punktionsflüssigkeit (mindestens 500 µl)
EBM-Leistung nur bei Augenabstrich
ADH (Antidiuretisches Hormon) EDTA-Plasma1 mlBlutentnahme im Labor
zum postalischen Versand oder per Boten ist das EDTA-Blut sofort zu zentrifugieren und das EDTA-Plasma tiefzufrieren;
12 Std. vor Blutentnahme Alkohol-, Tee-, Kaffee- und Nikotin-Karenz.
Möglichst 48 Std. Medikamentenpause.
Siehe auch Durstversuch und Copeptin
AdiponektinSerum1 ml
AdrenalinEDTA-Plasma1 mlBlutentnahme am liegenden Patienten, dem 20 - 30 min vorher eine Butterfly-Kanüle gelegt wurde, die durch Infusion physiologischer NaCl -Lösung offen gehalten wurde.
Vermeidung von physischem und psychischem Stress.
Probennahmen zu fester Tageszeit (zirkadiane Rhythmik), Probennahme nicht nach Mahlzeiten.
Urin10 mlStarke körperliche Aktivität führt zu gesteigerter Ausscheidung der Katecholamine.
Adrenocorticotropes Hormon (ACTH)EDTA-Plasma2 mlAbnahme morgens zwischen 8.00 Uhr und 09.00 Uhr; nüchtern.
EDTA-Blut innerhalb von 2 Std. nach Abnahme zentrifugieren und Plasma einfrieren.
Die ACTH-Konzentration unterliegt physiologischen Schwankungen.
AFP (Alpha-1-Fetoprotein) als Tumormarker (zur Verlaufs- und Therapiekontrolle)Serum1 mlsiehe auch AFP-L3%
AFP (Alpha-1-Fetoprotein) in der MutterschaftSerum1 mlsiehe auch Pränatale Risikopräzisierung
AFP-L3%Serum2 mlkeine EBM-Leistung
Tumormarker für hepatozelluläres Karzinom
AGE (Advanced glycation endproducts)Serum
oder
EDTA-Plasma
1 mlkeine EBM-Leistung
EDTA-Plasma
Serum
1 mlkeine EBM-Leistung
AgomelatinSerum1 ml1 - 2 Stunden nach Gabe von 25 - 50 mg Valdoxan werden mittlere Maximalwerte von 8,8 - 21,0 µg/l ermittelt.
AjmalinSerum1 ml
Aktin-AAkSerum1 mlsiehe auch Kapitel "Autoimmunologie"
Aktinomyceten-NachweisAbstrichMaterial bitte in Port-A-Cul-Röhrchen versenden!
PunktatMaterial bitte in Port-A-Cul-Röhrchen versenden!
Aktives Vitamin B12 (HoloTC)Serum1 ml Zur Erfassung des Vitamin B12 Mangels sind Holo-TC und Methylmalonsäure bersser geeignet als Vitamin B12.
Holo-TC ist der sensitivste Marker des Vitamin B12 Mangels.
ALAT (GPT)Serum1 ml
AlbendazolSerum1 mlBestimmt wird Albendazol-Sulfoxid als wirksamer Metabolit des Albendazols.
AlbuminSerum1 ml
Liquor und
Serum
je 1 ml
Spontanurin (Mittelstrahl)10 mlBei einer glomerulären Nephropathie wird vermehrt Albumin im Urin ausgeschieden.
Mikroalbuminurie ist ein frühes Zeichen einer diabetischen oder hypertensiven Nephropathie.
AldolaseSerum1 mlNur hämolysefreies Material verwendbar,
keine EBM-Leistung
Aldolase B-Gen - Fruktoseintoleranz, hereditärEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
In Ausnahmefällen aus trockenem Mundschleimhautabstrich möglich
AldosteronSerum1 mlMedikamentenpause mindestens 48 Std.
24 h Sammelurin10 mlAus 24 h Sammelurin, Sammelmenge angeben!
Aldosteron/Renin QuotientSerum
EDTA-Plasma
1 ml
1 ml
AlimemazinSerum1 ml
Alkalische Leukozytenphosphatase (ALP)Ausstrich / Nativ-Blut ohne ZusätzePatient zur Blutentnahme möglichst ins Institut für Medizinische Diagnostik schicken.
Alkalische Phosphatase (AP)Serum1 ml
Alkalische Phosphatase-IsoenzymeSerum2 ml12 stündige Nahrungskarenz!
Alkalische Phosphatase, Knochen-AP-Isoenzym, Leberzell-1-AP-Isoenzym, Leberzell-2-AP-Isoenzym, Dünndarm AP-Isoenzym
Allergie - siehe Kapitel Allergiediagnostik
AllopurinolSerum1 ml
Alpha 1-AntitrypsinSerum1 ml
Alpha 1-Antitrypsin genetisch (PiS, PiZ, PiM)EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Alpha 1-Antitrypsin im StuhlStuhl1 g
alpha Subunit TSHSerum
Heparin-Plasma
1 ml
alpha-1-Proteinase-InhibitorSerum1 ml
Alpha-2-AntiplasminCitrat-Plasma1 mlBei Postversand bitte tiefgeforenes Citratplasma einsenden.
Alpha-GalaktosidaseSerum1 mlSerum tiefgefroren versenden
EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
alpha-Thalassämie (genetisch)EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
AlprazolamSerum1 ml
AluminiumEDTA-/Hep.-Blut2 mlAnalyse aus Vollblut (intra- und extrazelluläres Aluminium),
auch aus Heparinblut möglich
Serum1 mlSpezialröhrchen anfordern!
Spontanurin10 mlkeine EBM-Leistung
Speichel3 - 5 mlkeine EBM-Leistung
Alzheimer Erkrankung APOE-GenEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
AMA (anti-mitochondriale AAk)Serum1 ml
AMA (Typ M2)Serum1 ml
AmantadinSerum1 ml
AmeisensäureUrin10 ml
AmikacinSerum1 mlkühl und lichtgeschützt lagern
AminosäurenEDTA-Plasma
Serum
2 ml
2 ml
Urin10 ml24 h-Sammelurin, auf 5 - 10 ml Eisessig sammeln.
Sammelmenge angeben!
Liquor1 mlNur blutfreier Liquor verwendbar
AmiodaronSerum1 mlAktiver Metabolit Desethylamiodaron
AmisulpridSerum0,5 ml
AmitriptylinSerum1 ml
AmlodipinSerum2 ml
AmmoniakEDTA-Plasma4 mlBlutentnahme auf Grund der Präanalytik nur im Labor sinnvoll; alternativ EDTA-Blut unmittelbar nach Entnahme zentrifugieren und das Plasma einfrieren.
Amöben-AkSerum1 ml
Amöben-AntigenStuhlca. 2 g
AMPA-Rezeptor-AAkSerum0,5 mlAMPA-Rezeptoren sind eine Untergruppe der Glutamat-Rezeptoren,
sie sind die verbreitetsten Neurotransmitter-Rezeptoren im Zentralnervensystem
Liquor0,5 mlAMPA-Rezeptoren sind eine Untergruppe der Glutamat-Rezeptoren,
sie sind die verbreitetsten Neurotransmitter-Rezeptoren im Zentralnervensystem
Amphetamine / DerivateUrin10 ml
AmprenavirSerum1 ml
AmylaseSerum1 ml
Urin5 mlSpontanurin oder 12 Std. Sammelurin
Amylase-Isoenzyme Serum2 ml
Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), familiär (SOD1-Gen)EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
ANA (anti-nukleäre-Ak)Serum1 ml
ANCA (anti-neutrophile-zytoplasmatische-Antikörper)Serum1 mlweitere Differenzierung: PR3- und MPO-Aak
Androgenindex, freierSerum2 mlDer FAI wird aus SHBG und Gesam-Testosteron berechnet.
Androgenitales SyndromEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Androstandiol-GlukuronidSerum1 mlSerum tiefgefroren versenden
AndrostendionSerum1 ml
Ankylostoma-AkSerum1 ml
Anorganisches PhosphatSerum1 mlInnerhalb von 2 Std. nach Abnahme zentrifugieren und abseren.
Urin5 ml5 ml Salzsäure als Konservierungsmittel zugeben,
Urin während der Sammlung gekühlt aufbewahren (nicht einfrieren),
Urin-Volumen und Sammelzeit auf Auftragsformular angeben
Anti-Faktor Xa AktivitätCitrat-Plasma 1 mlCitratblut nach Abnahme zentrifugieren und Plasma tieffrieren. Der zeitliche Abstand der letzten niedermolekularen Heparin-Applikation und der Blutentnahme sollte 2-4 Stunden betragen.
Anti-HAV-IgGSerum1 ml
Anti-HAV-IgMSerum1 ml
Anti-HBc (IgM/IgG)Serum1 ml
Anti-Hbc-IgMSerum1 ml
Anti-HBeSerum1ml
Anti-HBs quantitativSerum1 ml
Anti-Hypophysen-Hinterlappen JgAGMSerum1 ml
Antikörper gegen ThymusSerum1 ml
Antikörper-Differenzierung (irreguläre-Ak)EDTA-Blut 5 ml
Antikörper-SuchtestEDTA-Blut 2,6 mlBei positivem Test ist eine Antikörper-Differenzierung erforderlich!
AntimonEDTA-/Hep.-Blut2 mlkeine EBM-Leistung
Spontanurin10 mlkeine EBM-Leistung
Speichel3 - 5 mlkeine EBM-Leistung
Anti-Müller-HormonSerum1 mlHinweis auf ovarielle Reserve
Anti-neuronale-AAkSerum1 mlBei Positivität erfolgt eine Bestätigung durch den Immunoblot.
siehe Kap. "Autoimmunologie"
Serum1 mlBei Positivität erfolgt eine Bestätigung durch die IFT.
siehe Kap. "Autoimmunologie"
Anti-Staphylolysin-AkSerum1 ml
Anti-StreptokinaseSerum2 mlNüchtern-Abnahme
Anti-Streptokokken-DNase B (Anti-Streptodornase-B)Serum2 ml
Antithrombin III (AT III) - AktivitätCitrat-Blut5 ml
AP50-KomplementtestSerum1 ml
APC-Gen (Familiäre Adenomatöse Polyposis)EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
APC-Resistenz (Ratio)Citrat-Blut1 mlzentrifugieren innerhalb von 2 Std. nach der Entnahme.
Plasma tieffrieren
ApixabanCitrat-Plasma1 ml
APOE-Gen (Fettstoffwechselstörung & Alzheimer-Krankheit)EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Apolipoprotein A1 (Apo A1)Serum1 ml
Apolipoprotein B (Apo B)Serum1 ml
Apolipoprotein E (Apo E) quantitativ (Phänotyp)Serum1 ml
Apolipoprotein E-GenotypisierungEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Apolipoprotein-CIIISerum100 µlnur im Rahmen von klinischen Studien
AprindinSerum1 ml
Aquaporin 4-AAkSerum1 ml
AripiprazolSerum0,5 ml
ArsenSerum1 ml
EDTA-/Hep.-Blut2 ml
Urin10 ml
Stuhl2 g
ASAT (GOT)Serum1 ml
AsenapinSerum1 mlBlutentnahme im steady state
ASL (Anti-Streptolysin-O-Ak)Serum1 ml
ASMA (glatte Muskulatur-AAk)Serum1 ml
Aspergillus AntigenSerum1 ml
Aspergillus fumigatus-AkSerum1 ml
Astro-Virus-AntigenStuhlca. 2 g
Asymmetrisches DimethylargininSerum100 µlnur im Rahmen von klinischen Studien
AtazanavirSerum1 ml
AtenololSerum1 ml
ATG16L1-GenEDTA-Blu2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Siehe auch Morbus Crohn
EDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
AtomoxetinSerum2 ml
ATP intrazellulär°°Heparin-Blut10 ml
Autoantikörper (AAk) siehe Einzelparameter
Azathioprin-ToxizitätEDTA-Blut2 mlEinwilligungserklärung erforderlich!
Keine EBM-Leistung
Azoospermiefaktor (AZF-Deletion)EDTA-Blut1 mlEinwilligungserklärung erforderlich!