Der Borrelien recomBead-Test erlaubt eine quantitative Aussage über die Protein-spezifischen Borrelienantikörper

In unserem Labor führen wir zusätzlich zum herkömmlichen Borrelien-Immunoblot (Mikrogen-Streifentest) auch den Borrelien recomBead-Test durch. Durch Anwendung der modernen Luminex-Multiplex-Technologie werden darin die Vorteile aus ELISA und Borrelien-Immunoblot kombiniert. Es erfolgt ein quantitativer Nachweis der Antikörper gegen einzelne Borrelienantigene. Da dieser CE-markierte Test ebenfalls von der Firma Mikrogen bereitgestellt wird, kommen die bewährten, hochspezifischen rekombinanten Antigene zum Einsatz.

Die Vorteile des Borrelien recomBead Test sind:

  • quantitative Erfassung der „Bandenintensität“ statt der bisherigen Angaben „schwach positiv“, „positiv“ oder „stark positiv“, was eine Einschätzung der biologischen Qualität des Serums ermöglicht
  • Neuaufnahme des p18-Antigens von Borrelia spielmanii
  • Wegfall des unspezifischen p41-Antigens
  • Integrierte Positiv- und Negativkontrolle, verbunden mit hoher Messgenauigkeit
  • Die Auswertung erfolgt konform zur MiQ-Richtlinie Lyme Borreliose und DIN 58969-44

Material und Anforderung

2 ml Serum
Die Laboranforderung lautet: Borrelien recomBead Test

Abrechnung

Eine Abrechnung im privatärztlichen Bereich (GOÄ) ist gegeben. Für Selbstzahler (IGeL) kostet die Untersuchung 66,44 €.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  Weitere Informationen