Newsletter März 2020

Newsletter Download


IMD weiterhin geöffnet
Trotz bewegter Zeiten steht Ihnen und Ihren Patienten weiterhin das gesamte Team des IMD in gewohnter Art und Weise zur Verfügung. Aktuell sind alle Laborbereiche in vollem Umfang arbeitsfähig. Es werden alle Laboranalysen weiterhin durchgeführt (einzige Ausnahme siehe unten *).

Ebenfalls keine Einschränkungen gibt es beim Kurierdienst. Alle Fahrer und mit dem IMD arbeitenden Kurierunternehmen haben die notwendigen Unterlagen, um sich als Mitarbeiter eines systemrelevanten Unternehmens auszuweisen. Die Versendung der Blutproben kann wie gewohnt erfolgen, es müssen keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen Ihrerseits beim Verpacken der Proben beachtet werden.

* Der NK-Zell-Modulatortest kann aktuell nicht durchgeführt werden, da er methodisch abteilungsübergreifend abgearbeitet werden muss, am IMD aber aktuell aus Sicherheitsgründen der Kontakt zwischen verschiedenen Analysenabteilungen unterbrochen werden musste.
 

Wann wird es Tests auf Coronavirus-Antikörper geben?
Tests, die spezifische IgG- und IgA oder IgM-Antikörper gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 erfassen, werden am IMD wahrscheinlich in ca. 3 Wochen verfügbar sein. Wir prüfen gerade einen im Eilverfahren zugelassenen ELISA-Test der Lübecker Firma Euroimmun. Ebenfalls im Eilverfahren wurden Chairside-Tests zugelassen, über deren Qualität wir aktuell noch keine Aussage treffen können. die aber ebenfalls am IMD getestet werden. Sicher ist, dass einige im Internet reißerisch beworbene „Schnelltests“ nicht zu empfehlen sind, da sie nicht zwischen verschiedenen Coronavirus-Stämmen unterscheiden und daher keine sichere Aussage zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 machen können.

Wichtig ist zu beachten, dass selbst hoch spezifische Antikörpertests nicht geeignet sind, eine frische Infektion zu erkennen. Antikörper bilden sich frühestens 7-21 Tage nach der Infektion und damit erst im fortgeschrittenen Verlauf, wenn die Krankheitssymptome unter Umständen sogar schon wieder verschwunden sind.  Für den Nachweis akuter Infektion ist weiterhin der Virus-Direktnachweis mittels Polymerasekettenreaktion (PCR) die einzige Option. Die Antikörpertests werden aber helfen, die Menschen zu erkennen, die die Infektionen unbemerkt durchgemacht haben oder bei denen die Symptome als Zeichen einer anderen Erkrankung gedeutet wurden. Man rechnet bekanntlich mit einer Dunkelziffer von ca. 10 %. Auch wenn noch nicht absolut klar ist, inwieweit und wie lange Immunität besteht, könnten positive Titer spezifischer Antikörper ein wertvolles Kriterium sein, um ggf. die Personen (vor allem auch in medizinischen Praxen) zu identifizieren, die durch das immunologische Gedächtnis eine geringere (wenn nicht keine) Infektionsgefahr tragen.


Bitte keine Corona-PCR-Teste aus dem Bundesgebiet nach Berlin schicken
Natürlich macht das IMD Berlin auch die Corona-Virus-PCR. Wie in vielen anderen Laboren ist die Kapazität bei dieser Testung aber erschöpft. Dieses ist jedoch nicht der Grund dafür, dass am IMD diese Diagnostik nur für Einsender aus Berlin/Brandenburg an geboten werden kann. Der Hauptgrund ist, dass diese meldepflichtige Analytik im regionalen Bereich des zuständigen Gesundheitsamtes durchgeführt werden soll,um die einzuleitenden Maßnahmen nicht zu erschweren.


Korrekte Abstrichentnahme als Kurzvideo auf der IMD-Webseite
Unabhängig davon, wo Sie den Corona-Nachweis machen lassen:
Eine korrekte Probenentnahme bei Verdacht auf SARS-CoV-2-Infektion ist Voraussetzung für eine hohe Sensitivität des Direktnachweises mittels PCR. Eine kurze Video-Anleitung für den Abstrich aus Naso- bzw. Oropharynx finden Sie unter diesem Link auf der IMD-Webseite.
 

Wir wünschen Ihnen, Ihren Praxismitarbeitern und Ihren Familien in dieser schweren Zeit alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Kraft!

Ihre Inflammatio-Redaktion



REDAKTION UND INHALTLICHE BETREUUNG

Dr. med. Volker von Baehr (V.vonBaehr@IMD-Berlin.de)
Dr. Cornelia Doebis (Biomarker & Durchflusszytometrie - C.Doebis@IMD-Berlin.de)
Prof. Dr. med. Oliver Frey (Immundefektdiagnostik und Immunphänotypisierung - O.Frey@IMD-Berlin.de)
Dr. Katrin Huesker (Neuro-Endokrino-Immunologie, Immuntoxikologie - K.Huesker@IMD-Berlin.de)
Dr. Brit Kieselbach (Autoimmunologie - B.Kieselbach@IMD-Berlin.de)
Dr. Anna Klaus (Allergie - A.Klaus@IMD-Berlin.de)
Dr. Anne Schönbrunn (Funktionelle Immundiagnostik - A.Schoenbrunn@IMD-Berlin.de)
Dr. Sabine Schütt (Immungenetik - S.Schuett@IMD-Berlin.de)
Andrea Thiem, Praktische Ärztin (Orthomolekulare Medizin - A.Thiem@IMD-Berlin.de)

Newsletter-Anmeldung

Newsletter abonnieren

Der Newsletter erscheint monatlich. Sie erhalten keine weiteren Nachrichten von uns.